Bauteile und Technik der Stahlbaubühnen

 

Das Material
OHRA-Stahlbaubühnen werden grundsätzlich aus warmgewalztem Qualitätsstahl S235JRGZ hergestellt. Bei geringen Anforderungen kommen kaltgeformte Blechprofile zum Einsatz. Die statische Berechnung und die Fertigung richten sich nach DIN 18800, ZH 1/428.

Die Stützen
Die Bühnenstützen bestehen aus Quadratrohr oder warmgewalztem Qualitätsstahl, je nach Anforderung und Belastung der Bühne. Höhe und Abstand der Stützen sind variabel und passen sich den örtlichen Gegebenheiten an. Alle Anschlüsse, Verbindungen in hochwertigem Stahlbau gemäß DIN 18800, ZH 1/428 .

Riegel und Pfetten
Die Riegel aus warmgewalztem Stahl bilden zusammen mit den Stützen den Rahmen der Bühne. Warmgewalzter Stahl ermöglicht hier eine geringe Bauhöhe und hohe Achsmaße der Felder.Die Pfetten, aus warmgewalztem Stahl gefertigt oder bei geringen Anforderungen aus optimierten Sigma-Profilen, dienen zur Aufnahme des Bühnenbelages. Die Pfetten werden ohne Höhenverlust in die Tragkonstruktion eingewechselt.

Die Verbände
Die Verbände aus Flachstahl mit Spannschlössern dienen zur Aussteifung der Bühnenkonstruktion. Sie werden unterhalb der Pfetten als Horizontalverbände und an der Stirn- oder Längsseite als Vertikalverbände angebracht. Alle Verbände sind statisch berechnet und sind im Lieferumfang enthalten.

Die Treppe
Zur Begehung der Bühnenfläche setzen wir schwingungsarme Qualitätstreppen ein. Diese sind unbegrenzt platzierbar, auch innerhalb der Bühne. Alle Treppen haben ein beidseitiges Geländer, standardmäßig in Stahlausführung. Stufen aus Gitterrost, Tränenblech oder Holz.

Das Geländer
Das Geländer wird mit der Bühnenkonstruktion fest verschraubt. Die Geländerstützen sind aus Stahl und werden in Bühnenfarbe geliefert. Der Handlauf und die Knieleiste können wahlweise aus Stahl oder Holz (Meranti) gefertigt werden. Knieleiste und Abrollrand sind zugehörige Standardleistung.

Die Übergabestation
Die Übergabestation zur Materialbereitstellung auf der Bühne wird nach UVV-Norm ZH 1/428 unter der Berücksichtigung von Mindestmaßen gefertigt und montiert. Standardmäßig wird die Übergabestation mit einer Kette gesichert. Alternativ bieten wir Flügeltore oder platzsparende Rolltore an.

Der Belag
Die Wahl des Bodenbelages ist abhängig von der Nutzung der Lagerbühne. Als Standardbelag verwenden wir Spanplatten V20E1, 38 mm, roh/roh, die mit Nut und Feder verlegt werden. Optional können auch Spanplatten roh/weiß für mehr Helligkeit unter der Bühne oder hochverdichtete Antirutsch-Strukturbeläge angeboten werden. Weiter Varianten sind Beläge aus Gitterrost, Tränenblech oder Trapezblech.

Die Oberfläche / Farben
Alle Stahlbauteile werden gemäß SA 2,5 gesandstrahlt und mit hochwertigem Pulverlack versehen. Die Standardfarben sind RAL 5015 (himmelblau), RAL 6011 (resedagrün) und RAL 3000 (feuerrot). Gegen Aufpreis sind auch andere RAL-Töne möglich. Auf Wunsch liefern wir Ihre Lagerbühne auch feuerverzinkt.

Warmgewalzter Stahl für Stützen (3), Riegel (1) und Pfetten (2) garantieren eine geringe Bauhöhe

 

Schwingungsarme Qualitätstreppe mit Gitterroststufen, hier seitlich angebracht

 

Übergabestation mit Sicherheitskette

 

Spezialisierte Fachmonteure garantieren eine professionelle Montage