Zum Hauptinhalt springen

OHRA Branchenlösungen Maschinenbau/Industrie/Metallverarbeiter

Beratungsgespräch

Branchenspezifische Lagersysteme

Schwerlastregale in der Industrie

Die Fertigung in Industrieunternehmen erfolgt überwiegend maschinell oder automatisch. Produziert werden in erster Linie Investitions- und Konsumgüter in Großserien- oder Massenfertigung. Betriebe des industriellen Sektors benötigen Schwerlastregale sowohl für die zu verarbeitenden Rohstoffe als auch für die produzierten Zwischen- und Endprodukte. Auch die verschiedenen schweren Werkzeuge in Industrieunternehmen müssen sicher ein- und ausgelagert werden können.
Der selektive Zugriff auf verschiedene Warenabmessungen, ein optimaler Materialfluss sowie die schnelle Kommissionierung Ihrer Kundenaufträge müssen aufeinander abgestimmt und jederzeit gewährleistet sein.

OHRA bietet Schwerlastregale für Industrieunternehmen an, die sich optimal an die Anforderungen anpassen, um ein Projekt erfolgreich abzuschließen. Überall dort, wo es darauf ankommt, schnell und sicher auf Rohstoffe, Halbfertigzeuge und schwere Werkzeuge zuzugreifen, sind Schwerlastregale die richtige Wahl. Welches Regalsystem ist am besten geeignet? Nachfolgend eine Auswahl von Regalsystemen für schwere Lasten.

BeratungsgesprächDownload Broschüre


Kragarmregale

Das optimale Lagersystem für Produktionsstätten, Rohstoff- oder Versandlager. Die flexiblen, höhenverstellbaren Kragarme weichen bei Stößen nach oben und seitlich aus. Dieses System schützt Ihre Ware vor Beschädigungen. Robuste warmgewalzte Stahlprofile für die tragenden Elemente der Kragarmregale ermöglichen eine sichere Lagerung Ihrer Produkte. Die hohe Qualität der Regalständer und Kragarme garantiert eine langlebige und wirtschaftliche Lösung für das Lager in Industriebetrieben und Verarbeitungszentren. OHRA Kragarmregale werden individuell für alle Lagerarten in der Stahlverarbeitung geplant und gefertigt. Optimal auch für die Lagerung von schweren Werkzeugen oder Stahl-Coils.

Angebotsanfrage


Palettenregale

Besonders in der Metallverarbeitung müssen die Lagersysteme verschiedenen Ansprüchen gerecht werden als auch die hohen Anforderungen der Sicherheit im Betrieb erfüllen. Zusätzlich sollen sie flexibel sein, um sich wechselnden Produktionsauslastungen anpassen zu können. Bei schweren Lasten wie z.B. Blechpakete, Stahlcoils mit verschiedenen Gewichten und Durchmessern oder bei der Lagerung von schweren Werkzeugen haben sich OHRA Regalsysteme in der Praxis als kompakt und zuverlässig erwiesen. Dazu gehören vor allem robuste und belastbare Palettenregale aus Stahl.

  • Hohe Tragfähigkeiten bei gleichzeitig großen Fachweiten
  • Planung und Fertigung individuell und passgenau
  • Kompakte, sichere Lagerung und einfaches, schnelles Handling
  • Hohe Lagerkapazität auf minimaler Grundfläche

Angebotsanfrage


Verfahranlagen

Konventionelle Regalanlagen werden auf Verfahrwagen montiert, die mittels Rollen zusammengeschoben werden. Für die Ein- und Auslagerung wird der jeweils benötigte Gang durch einen elektronisch gesteuerten Antrieb geöffnet. 

  • Hohe Wirtschaftlichkeit und Lagerkapazität dank hoher Raumausnutzung
  • Kompakte Lagerung auf geringer Grundfläche
  • Gleichzeitig Schutz wertvoller Waren vor Diebstahl und groben Umwelteinflüssen
  • Leichtgängiges Schienenradsystem für ruhigen und langlebigen Betrieb

Automatische Lösungen

Durch den Einsatz von modernen Fördermitteln, speziell für den Lagerbetrieb entwickelt, hat sich im Lagerwesen ein beachtlicher Wandel vollzogen. Rechnerunterstützte Teil- und Vollautomatisierung ermöglichen Ein- und Auslagervorgänge in großen Höhen. Die Bedienung erfolgt mit Regalstaplern oder Regalbediengeräten, selbstverständlich ausgestattet mit einer ausgereiften Sicherheitstechnik. Die Leistungsfähigkeit erhöht sich durch kürzere Wegzeiten bei gleichzeitiger Platzersparnis. 

  • Reduzierung von Wegzeiten 
  • Von manueller bis vollautomatischer Steuerung jederzeit erweiterbar
  • Modulweise Anbindung an kundenseitige ERP-Software
  • Bedienung von mehreren Gassen mit einem Regalbediengerät durch Kurventechnik
  • Reduzierung der Investitionskosten

Referenzen für Maschinenbau/Metallverarbeiter

Ketten Gép
Mebatex
Thermowave
Tekla
Ketten Gép

Ketten Gép

Ketten Gép, Händler von Erdbewegungs- und Baumaschinen mit Sitz im ungarischen Nagytarcsa bei Budapest, hat sein Ersatzteillager mit einer Lagerlösung von OHRA modernisiert: Indem das vorhandene Palettenlager durch eine Verschieberegalanlage ersetzt wurde, konnte die Lagerkapazität in der vorhandenen Lagerhalle um 60 Prozent gesteigert werden.

Zur Erfolgsgeschichte

Seuner Fabricados

Das spanische Unternehmen Seuner Fabricados, das zur CMZ Machinery Group gehört, hat für die Lagerung von Teilen für Drehmaschinen eine neue Regalanlage von OHRA installiert. Die Mission dabei war, hohe Lagerkapazitäten für unterschiedlich dimensionierte Komponenten zu schaffen, die auf speziell konstruierten Ladungsträgern gelagert werden können.

Zur Erfolgsgeschichte

Mebatex

Mebatex

Das tschechische Unternehmen Mebatex, das am Standort Brno Walzen für die Textilmaschinenindustrie fertigt, hat mit Kragarmregalen von OHRA die Kapazitäten seines Außenlagers vervielfacht. 

Zur Erfolgsgeschichte

Thermowave

Thermowave

Kragarmregalanlage mit direktem Transport zur Schneidanlage.

Zur Erfolgsgeschichte

Tekla

Tekla

Einfahrregal auf Basis von Kragarmregalen für Kleinserien.

Zur Erfolgsgeschichte